Emotional. Authentisch. Erklärend.

Wie eine Medizindokumentation zu unserem emotionalsten Bestseller wurde.

Das Aufklärungspotenzial ist hoch. Fast 15.000 Menschen schauten sich die Dokumentation bisher an, fast 15.000 Menschen machten sich die ergreifende Relevanz der Thematik bewusst.

Auftrag und Zielsetzung

Für das Universitätsklinikum Mannheim haben wir in diesem dokumentarischen Projekt nicht nur Sorge, Hoffnung und Optimismus festgehalten. Auch konnte eine aufrichtige, authentische Produktion mit enormen Aufklärungspotenzial geschaffen werden. Dazu haben wir Familie Diete und ihren kleinen Oskar, sowie das hingebungsvolle Team der Klinik für Neonatologie, auf ihrem bewegenden Pfad nach der Diagnose Zwerchfellhernie begleitet.

Hintergrund

Die speziellen Anforderungen der angeborenen Krankheit stellen keinen Routineeingriff für andere Häuser dar. Die medizinische Fakultät Mannheim aber, ist mit ihrem interdisziplinären Team auf Risikoschwangerschaften ausgerichtet. Das Zentrum Mannheim nutzt die Möglichkeit der ECMO-Therapie, um der herausfordernden Krankheit Zwerchfellhernie mittels Lungenersatzverfahren entgegenwirken zu können.

Für mehr Unterstützung in den nervenzerreißenden Höhen und Tiefen, welche die schwere Erkrankung mit sich bringt, wurde der Förderverein ECMO Deutschland e.V. im Jahr 2003 gegründet. Hier finden Betroffene Beratung, offenherzige Unterstützung und einen intensiven Austausch. Sie alle vereint ein Schicksal und Hoffnung. Authentische, bewegende Bilder mit reellen Menschen halten exakt diese in unserer medizinischen Dokumentation fest.

Filmische Besonderheiten

Genau daraus bestand die Herausforderung. Für uns als leidenschaftlich agierende Filmagentur, ist es von hoher Relevanz, die Vision der Dramaturgie zu verfolgen und parallel dazu Sensibilität zu bewahren. Die Filmproduktion „Diagnose: Zwerchfellhernie“ fungiert als Aufklärungsfilm. Dabei verfügten echte Patienten über einen inneren Antrieb, ihre Hilfe und Erfahrungen mitzuteilen. Innerhalb der therapeutischen Prozesse mussten wir unsichtbar agieren, um nicht direkt einzugreifen, aber ein für sich sprechendes Bewegtbild erschaffen zu können.

Wirkung und Ergebnis

Das Aufklärungspotenzial ist hoch. Fast 15.000 Menschen schauten sich die Dokumentation bisher an, fast 15.000 Menschen machten sich die ergreifende Relevanz der Thematik bewusst.

Aufklärend, rührend und ausgezeichnet dargestellt. Keine Frage – eine Aufnahme mit Herz.

Carolina Zimmer

KORA Media ist Ihre digitale Kommunikationsagentur für Online-Marketing und Film mit Sitz in Fürstenwalde/Brandenburg. Wir schaffen berührende Imagefilme- und Produkte.

Diagnose: Zwerchfellhernie – Teil 2

 

Improvisation par excellence

Für das perfekte Bild findet sich immer eine Lösung

Medizin und Soziales.
Beispiel: Zwerchfellhernie